Fortbildungen

Immer up-to-date

Aktuelle
Fortbildungen

Hier finden Sie das aktuelle Fortbildungs-Programm für unsere Mitarbeiter.
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben oder weitere Fragen zum
Angebot haben, dann stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nov
10
Fr
Team führen und weiterentwickeln
Nov 10 um 9:00 – 17:00

Termin 10.11.2017
Teams führen und weiterentwickeln
Zusammenarbeit bewusst und erfolgreich gestalten
Dozentin: Gisela Strötges

7

Teamarbeit ist heutzutage eine weit verbreitete Arbeitsweise – auch in Berufsfeldern außerhalb der Kita. Sie ist eine kommunikative, zeitgemäße, von vielen bevorzugte und oft auch erfolgreiche Möglichkeit, gemeinsam Aufgaben zu bewältigen. Erfolgreiche Teamarbeit ist nicht selbstverständlich, sie muss entwickelt werden.

In diesem Seminar können Sie Ihre Führungskompetenzen als Leitung weiter ausbauen. Sie lernen, Teamsituationen einzuschätzen und wie sich ein offenes Teamklima gestalten lässt. Sie erarbeiten Strategien, um konfliktreiche, schwierige Situationen im Team konstruktiv zu bearbeiten und aufzulösen. Dies geschieht in einem kollegialen Rahmen mit anderen Kita-Leitungen, die mit ähnlichen Situationen zu tun haben und ihre Erfahrungen mit einbringen.

Nov
18
Sa
Herausvorderung Gruppenleitung erfolgreich meistern
Nov 18 um 9:00 – 17:00

Termin: Samstag den 18. November 2017
Herausforderung: Gruppenleitung
Vom Umgang mit der Verantwortung für Team und Gruppe
Dozentin: Peggy Bresnik
6

Die Zeiten, in denen man ’nur‘ pädagogische Fachkraft war, sind insbesondere in größeren Kindertageseinrichtungen vorbei. Gruppenleitungen stehen vor neuen Herausforderungen. Mit der Rollenübernahme gehen Anforderungen einher, die erst in der praktischen Arbeit erlebt werden und die mit den wachsenden, nicht allein auf die pädagogische Arbeit mit Kindern und Eltern begrenzten Aufgaben entstehen.

Eine besondere Anforderung kann die Beförderung zur Gruppenleitung sein, wenn man zuvor als Erzieherin oder Erzieher im selben Team beschäftigt war oder als Berufsanfängerin oder -anfänger die Rolle der Gruppenleitung in einem erfahrenen Team übernimmt.

Jan
20
Sa
Bleiben Sie gesund! Gesundheits- und Stressmanagement für Groß und Klein
Jan 20 um 9:00 – 17:00

Samstag, 20. Januar 2018
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Melanie Fehring-Schlatt

 

Sie und Ihre Kollegen überschreiten im Alltag oft die eigene Belastungsgrenze. Sie denken zuerst an andere und ignorieren oft unbewusst die Warnsignale Ihres eigenen Körpers. Dazu kommt, dass Sie jeden Tag vielen verschiedenen Stressfaktoren ausgesetzt sind. Damit Sie die Kinder in Ihrer Einrichtung professionell und individuell fördern können, ist es sehr wichtig, dass Sie auf Ihre eigene Gesundheit achten. Aber auch die Kinder stehen häufig „unter Strom“. Der Terminkalender mancher Kindergarten-kinder gleicht dem eines Managers. Die Anforderungen und Belastungen der Kleinen steigen stetig.

Diese Fortbildung vermittelt Ihnen Kenntnisse über die körperlichen und psychischen Folgen von Stress. Sie erfahren alles Wichtige über die häufigsten Stressfaktoren in der Kita und lernen, professionell mit ihnen umzugehen. Lernen Sie konkrete Entspannungsmethoden für sich und die Kinder in Ihrer Einrichtung. Und für die Kinder heißt es: Durch vielfältige Spielangebote, Entspannungstechniken und Praxisübungen wird es in der Kita viel ruhiger. Schaffen Sie Entspannungsinseln!

Inhalte des Seminars

  • Psychologisches Grundwissen zum Thema „Was ist eigentlich Stress?“
  • Körperliche und psychische Folgen von Stress
  • Stressfaktoren in der Kita erkennen und damit umgehen
  • Stress im Kindesalter – Ursachen und Auswirkungen
  • Positiven Stress erkennen und für die eigenen Ziele nutzen
  • Einfluss von Sport und Ernährung auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • Praktische Tipps und Übungen zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit
  • Erfolgreiches Aufgaben- und Zeitmanagement zur Vermeidung von Überbelastung
  • Auch mal „nein“ sagen – Wie und wann Sie Aufgaben richtig delegieren
  • Die gesunde Raumgestaltung – Stühle, Tische und Toiletten sowohl kinder- als auch erwachsenenfreundlich gestalten
  • Psychische Erkrankungen als Volkskrankheit: Die häufigsten psychischen Erkrankungen und ihre Symptome
Feb
17
Sa
Was ist schon normal? Kompaktkurs Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
Feb 17 um 9:00 – 17:00

Samstag, 17. Februar 2018
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Rahel Karolina Stadermann

 

In jedem neuen Kindergartenjahr kommen Kinder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand, verschiedenen Eigenarten und Verhaltensweisen in die Gruppen. Für Sie als Erzieherin bedeutet das, dass Sie sich auf eine bunte Vielfalt an kleinen Persönlichkeiten einstellen müssen. Häufig zeigen auch schon Kindergartenkinder auffällige Verhaltensweisen oder psychische Störungen, die sich in körperlichen, psychischen oder sozialen Problemen äußern können. Ängstlichkeit, fehlende soziale Kompetenzen, Aggression, Konzentrationsstörungen, Probleme beim Essen, Schlafen oder Trocken/Sauber werden – all dies sind Schwierigkeiten, mit denen Sie in der Kita konfrontiert werden.

In diesem Seminar erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Verhaltens-auffälligkeiten und psychischen Störungen bei Kindern. Gemeinsam mit dem Dozenten spielen Sie Praxisbeispiele durch und lernen, wie Sie betroffene Kinder individuell fördern. Der Fokus dieses Seminars liegt auf der Vermittlung von umfangreichem Wissen zu den unterschiedlichen Störungsbildern und dem professionellen Umgang mit den Kindern. Außerdem werden Ihnen praxisorientierte Leitfäden vermittelt, die Ihnen den erfolgreichen und kindgerechten Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern erleichtern.

Inhalte des Seminars

  • Was ist schon normal? Überblick über die unterschiedlichen Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Störungen im Kindesalter
  • Wichtige Grundlagen zur Entwicklungspsychologie von Kindern
  • Mögliche Ursachen und Bedingungen von Auffälligkeiten und psychischen Störungen
  • Der Blick auf das Positive! Neben den Auffälligkeiten auch die Stärken des Kindes wahrnehmen und fördern
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaften festigen
  • Integrative und inklusive Arbeit im Kindergarten erfolgreich gestalten
  • Helfersysteme nutzen! Wo Sie Hilfe bekommen, wenn Sie mal nicht mehr weiterwissen
Mrz
2
Fr
Tatort Kita – Professionelles Verhalten in Konflikten mit Eltern, Kollegen und Co.
Mrz 2 um 9:00 – 17:00

Freitag, 02. März 2018
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Melanie Fehring-Schlatt

 

Können Sie sich an Ihren letzten Konflikt in der Einrichtung erinnern? War es das Gespräch mit den Eltern, die finden, dass ihr Kind benachteiligt wird? Oder die Diskussion mit der Kollegin, die glaubt, Sie seien bei der Dienstplanerstellung bevorzugt worden? Vielleicht war es auch die Kritik Ihrer Leitung, deren Formulierung Sie sehr getroffen hat?

Selbst in den besten Kindertageseinrichtungen treten immer mal wieder Konflikte auf. Der Schlüssel zur Lösung dieser Konflikte liegt oft darin, die Beweggründe des Gesprächspartners zu verstehen und zu berücksichtigen sowie eigene Wünsche wertschätzend zu formulieren. Was so einfach klingt, stellt sowohl Erzieher als auch Leitungen vor eine große Herausforderung. Lernen Sie in dieser Fortbildung wichtige Gesprächstechniken, die Ihnen helfen, Konflikte jeglicher Art zu lösen. Erfahren Sie, wie Sie Kritik zielführend formulieren und sich auf schwierige Gespräche professionell vorbereiten. Sie werden sehen, dass dieses Seminar die Kommunikation und die Arbeit in Ihrer Einrichtung nachhaltig verbessern wird.

Inhalte des Seminars

  • Psychologische und theoretische Grundlagen von Kommunikation und Konflikten
  • Eine gemeinsame Gesprächsbasis zur Ansprache von Konflikten schaffen
  • Anwendung geeigneter Gesprächstechniken zur Lösung von Konflikten
  • Praktische Übungen für eine wertschätzende Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen
  • Feedback objektiv sowie zielführend formulieren und vermitteln
  • Wünsche und Bedürfnisse professionell und zielgerichtet kommunizieren
  • Vorbereitung auf schwierige Gespräche mit Eltern
  • Tipps für ein erfolgreiches Argumentationsverhalten
  • So entwickeln Sie noch mehr Empathie und eine wirksame Impulskontrolle
Mrz
17
Sa
U3 mit dabei! Frühe Förderung und Betreuung von Kindern unter 3 Jahren
Mrz 17 um 9:00 – 17:00

Samstag, 17. März 2018
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Peggy Bresnik

 

Die institutionelle Betreuung von Kindern unter 3 Jahren ist eine besondere Herausforderung. In keiner Phase seines Lebens lernt der Mensch so begierig und schnell wie in den ersten Lebensjahren. Die vielfältigen Erfahrungen in dieser Zeit haben nachhaltigen Einfluss auf die gesamte weitere psychische und soziale Entwicklung. Erfahren Sie in diesem praxisnahen Seminar, wie Sie fachlich fundiert kindorientierte Entwicklungsräume schaffen können, in denen Kinder unter 3 Jahren in ihren Entwicklungsaufgaben optimal unterstützt und gestärkt werden. Lernen Sie mehr über die Bedürfnisse und Themen der Kinder in dieser Altersstufe und erfahren Sie, wie Sie auch für die Kleinsten Anreize schaffen, ohne sie zu überfordern.

Gemeinsam werden zentrale Themenfelder der pädagogischen Arbeit mit Kindern in den ersten Lebensjahren erarbeitet. Neben hilfreichen Tipps und Anregungen lernen Sie das Wichtigste über die besonderen Bedürfnisse von unter 3-Jährigen, wie sie lernen, spielen und mit anderen in sozialen Kontakt treten. Erfahren Sie auch, wie Sie als Fachkraft die Kinder dabei unterstützen, mit besonderen Belastungen und Konflikten umzugehen.

Inhalte des Seminars

  • Grundlagen der Entwicklungspsychologie
  • Bindung als Voraussetzung von Bildung
  • Ohne Eltern geht es nicht!
  • Raum- und Materialgestaltung
  • Den Anfang gemeinsam meistern – Eingewöhnung
  • Und wenn es dann doch mal schwierig wird …
Apr
13
Fr
Professionelle und kompetente Elterngespräche führen
Apr 13 um 9:00 – 17:00

Freitag, 13. April 2018
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin: Rahel Karolina Stadermann

 

Die Begleitung und Beratung von Eltern zu Entwicklungsfragen ihrer Kinder ist ein wichtiger Teil Ihrer Arbeit. Manche Elterngespräche stellen selbst gestandene Profis vor besondere Herausforderungen. Irgendwie laufen diese Gespräche oft nicht so, wie man es vorher geplant hat. Manchmal hat man das Gefühl gegen Wände zu reden und man scheint eher gegeneinander als miteinander zu arbeiten. Dabei hat man doch dasselbe Ziel: Die positive Entwicklung der Kinder.
Dieses Seminar gibt Ihnen einen umfangreichen Einblick zu den Gestaltungs- und Durchführungs-möglichkeiten eines konstruktiven Elterngespräches. Sie erhalten sowohl theoretisches Fachwissen als auch praxisbezogene Methoden, mit denen Sie Ihren eigenen und authentischen Gesprächsstil entwickeln. Dadurch erhalten Sie mehr Sicherheit im Umgang mit Eltern und sind in der Lage, auch schwierige Gespräche souverän und professionell durchzuführen.

Inhalte des Seminars

Basiskompetenzen für Elterngespräche

  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Aspekte zur Gestaltung von Gesprächssituationen
  • Methoden der Gesprächseröffnung
  • Ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • Konstruktiver Gesprächsabschluss

Herausfordernde Situationen bei Elterngesprächen

  • Reflexion und Modifikation der eigenen Haltung im Umgang mit schwierigen Eltern
  • Gespräche mit Eltern im Trennungskonflikt
  • De-Eskalation in Gesprächssituationen
  • Elterngespräche bei Kindeswohlgefährdung
  • Vorbereitung von schwierigen Elterngesprächen
Apr
28
Sa
Spiel, Spaß und Bewegung – Psychomotorische Förderung für Kinder bis 6 Jahre
Apr 28 um 9:00 – 17:00

Samstag, 28. April 2018
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Melanie Fehring-Schlatt

 

Unsere Kinder bewegen sich zu wenig! Durch die veränderten Lebensbedingungen bleiben den Kindern wenig räumliche Möglichkeiten, sich altersgerecht zu entwickeln. Die Folgen mangelnder Bewegung sind erhebliche Einschränkungen in der Grob- und Feinmotorik. Dieser Bewegungsmangel kann auch verstärkt Verhaltensauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen hervorrufen.

Es geht nun aber nicht darum „kopflos“ drauflos zu rennen, zu springen oder zu purzeln. Die Psychomotorik ermöglicht es, durch ein vielschichtiges, ganzheitliches Bewegungsangebot die positive Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie entwicklungspsychologische Grundlagen der Bewegung. Erfahren Sie deshalb in diesem Seminar, wie Sie die Entwicklungsprozesse aktiv begleiten und die Kinder zu mehr Bewegung motivieren können. Lernen Sie außerdem, wie Sie die Möglichkeiten in Ihrer Kita effektiv einsetzen und für eine optimale Förderung nutzen.

Dieses Seminar wird nach dem ko-konstruktivem Ansatz gestaltet, so dass Sie und Ihre Kolleginnen eigene Erfahrungen und Talente einbringen und gemeinsam mit der Dozentin ein passendes Konzept für Ihre Einrichtung erarbeiten. Neben der Vermittlung von fundiertem Wissen ist viel Raum zur Erprobung praktischer Fördermöglichkeiten gegeben.

Inhalte des Seminars

  • Bedeutung von Bewegung für die Entwicklung des Kindes
  • Entwicklung der eigenen beruflichen Professionalität in Bezug auf Bewegung
  • Vermittlung von gesundheitsorientiertem und psychomotorischem Basiswissen
  • Erkennen von motorischen Entwicklungsverzögerungen und Auffälligkeiten
  • Ist‐ Analyse und Projektplanung
  • Grundprinzipien von Raumgestaltung und Raumnutzung
  • Fallsupervision: Reflecting Team
Jun
15
Fr
Von der sprechenden Socke bis zur Klappmaulpuppe – Ist die Handpuppe aus der Mode gekommen?
Jun 15 um 9:00 – 17:00

Freitag, 15. Juni 2018
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Carola Piepiorra

 

Für den Erzieher ist die Handpuppe ein Medium, was neue pädagogische und therapeutische Möglichkeiten im Kindergartenalltag bietet. Sie unterstützt sie in ihrer Arbeit und vermittelt einen riesengroßen Spaß. Oft fehlt nur die richtige Idee oder ein Anfang.

Handpuppen fördern bei Kindern Kreativität, Motorik, Teamfähigkeit und freies Sprechen. Sie lieben Reime, Fingerspiele, Märchen und Geschichten. Für ein Kind ist die Handpuppe hervorragend geeignet, um Erlebnisse nachzuspielen, Ängste zu verarbeiten, ihr Geheimnisse anzuvertrauen oder mit ihr als Freund zu reden oder zu albern. Handpuppen können situativ oder im Rahmen eines methodisch- didaktisch orientierten Angebotes eingesetzt werden. Sei es in der sozialen Gruppenarbeit oder im Spiel mit einem einzelnen Kind.

Inhalte des Seminars

  • Geeignete Puppen für die Arbeit des Erziehers und geeignete Puppen für kleine Kinder sind zwei verschiedene Schuhe!
  • Wir erwecken eine eigene Puppe zum leben
  • Aller Anfang ist schwer – die Arbeit mit der Klappmaulpuppe
  • Geschichten, Theaterstücke und selbst gestaltete Kulissen
Jun
16
Sa
Mit Knöpfen durch alle Bildungsbereiche
Jun 16 um 9:00 – 17:00

Samstag, 16. Juni 2018
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Carola Piepiorra

 

Sie kennen Kinder, die in – mit Spielzeug überfüllten – Kinderzimmern sitzen und verkünden: „Mir ist langweilig!“ Womöglich gibt es in ihrer Kita genauso überfüllte, vollgestopfte Bereiche. Sie möchten vielleicht auch einmal das Projekt „Spielzeugfreie Zeit“ ausprobieren.

Haben sie schon einmal einen ganzen Tag mit Knöpfen verbracht? Nicht nur gesammelt, bestaunt, sortiert und geordnet. Sondern auch Geschichten dazu erzählt, mit Knöpfen geturnt, zu Kunstwerken verarbeitet, eigene Knöpfe erfunden? Wir lassen keinen Bildungsbereich aus und haben einen ganzen Tag lang Spaß mit preiswerten und erfüllenden Spielideen.

Kinder entwickeln eine unglaubliche Kreativität in ihrem Handeln, wenn sie eine anregende Umgebung vorfinden und wenn sie Erwachsene haben, die sie in ihren Denkprozessen begleiten. Wir begeben uns auf eine spannende Reise von überraschenden Materialien, die uns verführen zum zählen, sortieren, erfinden, gestalten, bemalen, forschen und entdecken.