Calendar

Okt
9
Sa
Verstehen Sie Babys! Gesten und Gebärden professionell einsetzen
Okt 9 um 9:00 – 17:00

Samstag, 09. Oktober 2021
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin: Luitgard Maria Streblow

 

Kommunikation herrscht überall. Jeder Mensch – egal ob jung oder alt – kommuniziert auf seine Art und Weise. Gerade für Kleinkinder ist es wichtig, dass sie von uns „Großen“ verstanden und in ihrer kommunikativen Entwicklung aktiv unterstützt werden.

Der Einsatz von Gebärden ermöglicht es, die vorhandene Kommunikation mit Babys und Kleinkindern im U3-Bereich zu verstärken und weiter auszubauen und es bietet einen leichteren Einstieg in die Kommunikation mit Kindern verschiedener Herkunftssprachen. Sie können die pädagogische Arbeit in der Kindertagesstätte im Bereich der Kommunikation und Interaktion mit den Ihnen anvertrauten Kindern bereichern.

Ausführliche Spiel- und Lernmaterialien ermöglichen zudem, die vorhandenen Angebote in Ihrer Einrichtung aufzuwerten und Sie unterstützen die natürliche Sprachentwicklung auf allen Ebenen.

 

Mögliche Inhalte des Seminars

  • Babyhände können sprechen – Gebärden für Babys
  • Einblick in die Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache (DGS)
  • Kreatives Bücherlesen mit Babygebärden
Okt
29
Fr
Schnulleralarm in der Kita – Familien mit U3-Kindern begleitend unterstützen
Okt 29 um 9:00 – 17:00

Freitag, 29. Oktober 2021
Zentrale Sümmern, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin: Sabrina Kiel

 

In der frühkindlichen Betreuung bildet insbesondere die enge Zusammenarbeit mit den Eltern eine wichtige Basis zur bestmöglichen Entwicklung und Bildung der Kinder. Eltern haben individuelle Bedürfnisse und Erwartungen an die Erziehung der Kinder. Aber was tun, wenn die Erziehungs­berechtigten uninteressiert, kritisch, überengagiert oder ratsuchend sind?

Zur pädagogischen Arbeit gehört außerdem, dass die Erzieher die Grundbedürfnisse der Kleinen kennen und durch ihr feinfühliges Handeln den Weg zur guten Pflege, Erziehung und Bildung ebnen.

Allerdings gibt es keine „perfekten“ Unterdreijährigen von Haus aus. Wenn Kratzen, Beißen, Schreien zum Erzieher-Horror mutiert, die Trotz- und Eingewöhnungsphase von den pädagogischen Fachkräften alles abverlangt und verhaltensauffällige U3-Kinder Herausforderung pur bedeutet, dann ist professionelle Hilfe gefragt.

Sie stehen den Eltern als Partner in der Betreuung, Bildung und Erziehung zur Seite. Für Eltern sind Sie als päd. Fachkraft die erste Anlaufstelle bei Erziehungsfragen. Beratung und Hilfe zur Erziehung erfüllen Sie, indem Sie sich vielfältiges Wissen über spezielle Entwicklungsthemen aneignen, mit besonderen Verhaltensweisen und Auffälligkeiten sicher umgehen und den Eltern als U3-Experte kompetent zur Seite stehen.

Mögliche Inhalte des Seminars

  • Der Erzieher als Dienstleister? – Reflexion der eigenen Haltung zu Eltern und der pädagogischen Arbeit mit U3-Kindern
  • Der Erzieher als Partner in der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder
  • Umgang mit den Erwartungen von Eltern an die Kita
  • Entwicklungspsychologie und Entwicklungsthemen
  • Eingewöhnung und Beziehungsgestaltung
  • Grundbedürfnisse von Säuglingen und Kleinstkindern erkennen und gerecht werden
  • Rituale im Krippenalltag (Ruhe und Entspannung, Still- und Schlafzeiten)
  • Emotionsregulation und Emotions- und Wahrnehmungsstörungen im 2. bis 3. Lebensjahr
Nov
6
Sa
Du schaffst das!
Nov 6 um 9:00 – 17:00

Samstag, 06. November 2021
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Bettina Langner

Förderung von Resilienz und Selbstwertgefühl bei Kindern

Herausforderungen, Enttäuschungen und Verletzungen gehören zum Leben dazu. Statten Sie die Kinder mit den entsprechenden Fähigkeiten aus, um damit umgehen und sogar daran wachsen zu können.

Inhalte:

  • Definition und Bedeutung von Resilienz und Selbstwert
  • Faktoren für ein gesundes Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein und eine gesunde Widerstandskraft
  • Die pädagogische Fachkraft als Vorbild
  • Praxisorientierte Methoden zu folgenden Bereichen, die die Resilienz Fähigkeit von Kindern fördern.

Förderung …

  • von Problemlösefähigkeiten, Konfliktlösestrategien und alters- und entwicklungsgerechten Verantwortungsübernahmen.
  • des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins.
  • des Umgangs mit Gefühlen (Wut, Frustration…).
  • sozialer Kompetenzen, verbunden mit der Stärkung sozialer Beziehungen/Förderung von Toleranz und Zusammenhalt.

Unterstützen Sie die Kinder dabei, die alltäglichen Herausforderungen und Hindernisse (heute und später) zu meistern.

Nov
13
Sa
Spiel, Spaß und Bewegung – Psychomotorische Förderung (0-6 Jahre)
Nov 13 um 9:00 – 17:00

Samstag, 13. November 2021
Kita Sonnenblume, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin: Britta Bartoldus

 

Unsere Kinder bewegen sich zu wenig! Durch die veränderten Lebensbedingungen bleiben den Kindern wenig räumliche Möglichkeiten, sich altersgerecht zu entwickeln. Die Folgen mangelnder Bewegung sind erhebliche Einschränkungen in der Grob- und Feinmotorik. Dieser Bewegungsmangel kann auch verstärkt Verhaltensauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen hervorrufen.

Es geht nun aber nicht darum ,,kopflos“ drauflos zu rennen, zu springen oder zu purzeln. Die Psychomotorik ermöglicht es, durch ein vielschichtiges, ganzheitliches Bewegungsangebot, die positive Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie entwicklungspsychologische Grundlagen der Bewegung. Erfahren Sie deshalb in diesem Seminar, wie Sie die Entwicklungsprozesse aktiv begleiten und die Kinder zu mehr Bewegung motivieren können. Lernen Sie außerdem, wie Sie die Möglichkeiten in Ihrer Kita effektiv einsetzen und für eine optimale Förderung nutzen.

 

Mögliche Inhalte des Seminars

  • Aspekt der motorischen Entwicklung
  • Theoretische Ansätze / Konzepte im Überblick
  • Ausgewählte ,,Störbilder“: Grundlagen der Bewegungsbeobachtung und Motodiagnostik
  • Methodische und didaktische Grundlagen der Planung und Umsetzung psychomotorischer Angebote
  • Selbsterfahrung in der Praxis
  • Ist-Analyse und Projektplanung
Dez
3
Fr
Recht für Erzieher – Bevor das Kind in den Brunnen fällt
Dez 3 um 9:00 – 17:00

Freitag, 03. Dezember 2021
Zentrale Sümmern, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin:
Judith Barth

Von Anfang an werden an Sie und an Ihre pädagogische Arbeit hohe Anforderungen gestellt. Sie müssen nicht nur qualifizierte pädagogische Kenntnisse und praktische Erfahrungen besitzen, sondern auch ein umfangreiches juristisches Know-how mitbringen. Unfälle können passieren, sei es beim Spielen, Toben untereinander oder bei Ausflügen mit der ganzen Gruppe. Genau in solchen Situationen kommt immer wieder die Frage auf, ob dies nicht hätte verhindert werden können. Sie stehen in der Pflicht für das Kind zu sorgen, da Ihnen die Aufsichtspflicht von den Eltern übertragen wurde. Dieses Seminar dient Ihnen als erstklassige Informationsquelle für alle Rechtsfragen in Ihrem Beruf. Lernen und handeln Sie nach den wichtigsten Rechten und Pflichten des Erziehers und stärken Sie Ihre Handlungskompetenz, in dem Sie sich mit dem aktuellen juristischen Fachwissen auf eine gesellschaftlich und rechtlich verantwortliche pädagogische Fachkraft vorbereiten.

Mögliche Inhalte des Seminars

  • Grundrechte der Kinder in unserer Gesellschaft
  • Erlebnisse im Alltag und ihre rechtliche Bewertung
  • Elternarbeit: Rechte und Pflichten der Elternvertretung, Betreuungsvertrag und Einverständnis-erklärung
  • Gefahrenquellen vorbeugen und vermeiden
  • Kinderschutz und Umgang mit Kindeswohlgefährdung
  • Aufsichtspflicht: Kriterien und Formen, Aufsichtspflichtverletzung

Rechtsfragen zwischen Kita und Eltern: Medikamentengabe, Datenschutz, Umgang mit dem Rechtsanspruch für U3-Kinder

Feb
4
Fr
Kreativraum Kita – Gesunde Entwicklung kreativ entfalten
Feb 4 um 9:00 – 17:00

Freitag, 04. Februar 2022
Kita Sterntaler, 09:00 – 17:00 Uhr
Dozentin: Britta Bartoldus

Kreativität wird mit allen Sinnen gelebt und erlebt. Sie fördert, oft unbewusst und indirekt, die Entwicklung unserer Kinder und schafft ihnen neue Wege und Möglichkeiten. Egal, ob durch Basteln, Rollen- und Verkleidungsspiele, Musik, Malen mit unterschiedlichen Farb- und Leinwandarten oder durch das einfache Erfinden und Erzählen von Geschichten. Dies alles sind verschiedene Ausdrucksformen der Kreativität. Gleichzeitig bildet all das auch die Möglichkeit, sowohl Emotionen als auch Erlebnisse zu verarbeiten, individuell und im eigenen Tempo kindgerecht auszudrücken.

Kinder lieben es, Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Umso wichtiger ist es, dass dafür in der Kita kreative Räume, passendes Material und individuelle Angebote existieren. Zu Ihren vielfältigen Aufgaben als Erzieherin gehört es auch, diesen Raum und die Möglichkeiten für kreative Ausdrucksformen zu schaffen.

Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt in der praktischen Umsetzung der Kreativitätsentfaltung im Gruppenalltag. Neben theoretischem Wissen, was Kreativität überhaupt bedeutet, erarbeiten Sie gemeinsam mit den Dozenten handlungsorientierte Angebote für Ihre tägliche Arbeit in der Kita.

Mögliche Inhalte des Seminars

  • Kreatives Denken und Handeln in den Entwicklungsphasen des Kindes
  • Bildung von Persönlichkeit und Identität bei Kindern
  • Lernen durch Fühlen – So wichtig ist das Anfassen von Alltagsgegenständen
  • Von Einhörnern und fliegenden Teddybären – die Fantasie als Ausdrucksmittel
  • Die Kita als „Kreativ Atelier“ – so schaffen Sie einen Raum für die beste Entfaltung kreativer Ideen